Austausch- und Umrüstpflichten für Kachelofen und Kamin

Auf Eigentümer von alten Kachelöfen kommen mit der neuen Bundesimmissionsschutzverordnung einige Neuerungen hinzu. Aber es müssen längst müssen nicht sämtliche alten Öfen rausgerissen werden, wie es in reißerischen Artikeln steht! Der Ofenbauer oder Schornsteinfeger vor Ort kann genau prüfen und zum Beispiel den notwendigen Einbau eines Filters empfehlen.

Der Kaufpreis von ältere Kaminöfen, die den aktuellen Bestimmungen nicht mehr genügen, hat sich in den meisten Fällen längst amortisiert und da schadet es nicht, in einen neuen zu investieren. Ein alter, liebgewonnener Kachelofen hingegen kann außen völlig unversehrt bleiben und erhält nur ein modernes Innenleben und schon haben Sie Ihren Autausch- und Umrüstpflichten Genüge getan.

Die Bundesimmissionsschutzverordnung wurde 2010 beschlossen und seither hat sie einige Änderungen erfahren. Hier wird konkret geregelt, welche Imissionen – also sozusagen Abgase – ein Kachelofen oder ein Kamin erzeugen darf. Dies geschieht vor allem, um die Luft sauber zu halten. Für Eigentümer entstehen dadurch Austausch- und Umrüstpflichten, denn gerade ältere Öfen genügen diesen neuen Anforderungen nur sehr eingeschränkt oder gar nicht.


Ofenaustausch vorher - nachher


Welche Kamin- und Kachelöfen sind von der neuen Regelung, die per 1.1.2015 in Kraft getreten ist, betroffen?

“Im ersten Schritt mussten Kamin- und Kachelöfen, die vor dem 1. Januar 1975 in Betrieb genommen wurden und die Emissionsgrenzwerte der 1. BImSchuV nicht einhalten, bis zum 1. Januar 2015 umgerüstet oder stillgelegt werden. Unzulässig sind demnach ein Feinstaubausstoß von über 0,15 Gramm pro Kubikmeter (g/m³) und Kohlenmonoxid-Emissionen von mehr als 4 g/m3. ‘Werden diese Grenzwerte überschritten, sind die Einzelraumfeuerungsanlagen abhängig vom Zeitpunkt ihrer Errichtung außer Betrieb zu setzen oder mit einer Einrichtung zur Reduzierung der Staubemissionen nach dem Stand der Technik nachzurüsten’, informiert der Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik (HKI) in einer Pressemitteilung zur Verordnung.”

Quelle: www.zuhause.de


Bis wann muss man den Austausch- und Umrüstpflichten nachkommen?

Die ist von Fall zu Fall verschieden, vor allem auch, weil es zwei Stufen dieser Emmissionsschutzverordnung gibt, während der die Bestimmungen noch einmal strenger werden. Abhängig davon, wie alt Ihr Kachelofen der Kamin ist, gelten bestimmte Übergangsfristen. Diese sind an sich recht großzügig bemessen, aber selbst die längste Frist ist einmal zu Ende. Ihr Schornsteinfeger vor Ort oder Ihr Ofenbauer können Ihnen alle wichtigen Informationen zu Ihren persönlichen Austausch- und Umrüstpflichten geben sowie Sie bei einem Neukauf oder einer Sanierung des alten Kachelofens fachkundig beraten.


Kachelofen Filter nachrüsten

Um seinen Austausch- und Umrüstpflichten nachzukommen, genügt es manchmal schon, wenn Sie nur den Kachelofen Filter nachrüsten. Ein Filter kann entweder in das Verbindungsstück oder direkt in den Schornstein eingebaut werden. Dies ist jedoch häufig mit einem relativ hohen Aufwand und auch mit recht hohen Kosten verbunden.


Inspiration gefunden?

Jetzt eigenes Projekt starten & Träume verwirklichen

Erfüllen Sie sich jetzt Ihre ganz persönlichen Wohnträume. Unsere Fachpartner freuen sich auf eine zukünftige Zusammenarbeit.

Anfrage starten


Neuer Kaminofen

Wer “nur” einen Kaminofen hat, für den ist es in vielen Fällen am einfachsten, wenn er den ganzen Ofen austauscht. Dies geht bei einem Kamin sehr einfach. Alter Ofen raus, neuer Kamin rein. Da moderne Kamine meist noch effizienter heizen oder mit wärmespeichernden Materialien ummantelt sind, lohnt sich dieser Austausch meist doppelt. Zudem kann man sie dann auch passend zum mittlerweile vielleicht geänderten Geschmack und zum Ambiente der neuen Wohnung auswählen. Aber Achtung: Es sind immer noch Kaminöfen im Umlauf, die den neuesten Bestimmungen, die 2015 in Kraft getreten sind, nicht mehr genügen! Fragen Sie also beim Kauf lieber noch einmal nach!


Alter Kachelofen – neues Innenleben

Was viele Eigentümer nicht wissen: Ein alter Kachelofen kann ein komplett neues und modernes Innenleben erhalten, ohne dass er abgebaut und neu aufgebaut werden muss. Austausch- und Umrüstpflichten für Kachelofen heißt also nicht zwangsläufig, dass auch der historische Jugendstil Ofen dran glauben muss.

Man kann eine neue Dämmung in den Kachelofen bauen oder es lässt sich eine automatische Steuerung nachrüsten, sodass Sie nur noch Holz reinlegen, anzünden und alle Regelung der Verbrennungsluft geschieht vollautomatisch. Was auch sehr beliebt ist, ist der Anschluss eines bestehenden Kachelofens an das Zentralheizungssystem. Dadurch werden nicht nur die bisher beheizten Räume warm sondern es können dann mit dem bestehenden Kachelofen auch noch weitere Zimmer geheizt werden.

Eine solche Modernisierung des Innenlebens ist in jedem Fall effizienter und auch kostengünstiger als den Kachelofenfilter nachzurüsten und man kann dabei noch Geld für Gas oder Öl sparen.



Ofenrechner

Was kostet mein neuer Traumofen?

Kalkulieren Sie mit unserem kostenlosen Rechner Ihren neuen Ofen.

zum Kostenrechner

Ganz in Ihrer Nähe

Ihren Fachpartner
vor Ort finden